Tagesschau vom 4. April 2018 - Richtigstellung
Aktuelles
Donnerstag, 5. April 2018

In der Ausgabe der Tagesschau vom 4. April 2018 ist unter anderem über das Thema Ausbildungsabbrüche berichtet worden (http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-24935.html). Dabei hat auch das Friseurhandwerk Erwähnung gefunden.

 Herr Körzel vom DGB spricht dabei von tariflosen Zuständen u. a. im Friseurhandwerk (Minute 9:42). Richtig ist allerdings, dass

-          viele Schwesterverbände gültige Tarifverträge besitzen,

-          sich der Landesinnungsverband des niedersächsischen Friseurhandwerks und ver.di aktuell in Tarifgesprächen befinden

UND

-          der Tarifvertrag über Ausbildungsvergütungen im vergangenen Jahr seitens der ver.di (!) gekündigt worden ist!

 Darüber hinaus halten wir den Umkehrschluss, die Ausbildungsabbrüche im Friseurhandwerk seien so hoch, weil die Vergütungen so niedrig seien, für nicht haltbar.

 

 
Langhaar Wedding Styles - Mehtap Sahbaz
Aktuelles
Donnerstag, 1. März 2018

Am 9. April 2018 haben talentierte Jungfriseure und Top-Stylisten die Gelegenheit, bei unserem Hochsteckseminar - Langhaar Wedding Styles - Inspirationen und Techniken unter Anleitung von Mehtap Sahbaz zu erkunden und praxisorientiert umzusetzen.

 Interessiert?

Einladung + Anmeldevordruck hier .

Die Anmeldung kann online ausgefüllt werden.

 
Friseure wehren sich gegen Tagesthemen
Aktuelles
Donnerstag, 11. Januar 2018

Das neue Jahr hätte für das Friseurhandwerk durchaus besser anfangen können. Ausgerechnet die Tagesthemen, das journalistische Flaggschiff der ARD, nahm am vergangenen Mittwoch die gesamte Schönheitsbranche aufs Korn. In einem Beitrag zu „Forderungen nach einer Mindestvergütung für Auszubildende“ wurde gleich das gesamte Friseurhandwerk als Negativbeispiel für eine Ausbildung im Handwerk dargestellt.

 

Aufhänger: die angeblich niedrigen Ausbildungsvergütungen in Sachsen-Anhalt.
Das Problem: Die Redakteure der ARD haben offensichtlich die Grundlagen journalistischen Arbeitens vergessen und eine solide Recherche erst gar nicht unternommen.  So fußte der Beitrag allein auf Informationen der Gewerkschaft Verdi und auf eine über zwanzig Jahre alte Vereinbarung, die aktuell keine tarifliche Nachwirkung hat. Unreflektiert berichtete Anchorman Ingo Zamperoni von den angeblichen Missständen in der Friseurbranche und bediente so landläufige Vorurteile.

 

Dies lässt der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks(ZV) nicht auf dem Handwerk sitzen. „Gerade von einer öffentlich-rechtlichen Nachrichtensendung erwarten wir eine faire Recherche und die Chance zur Stellungnahme“, kritisiert ZV-Hauptgeschäftsführer Jörg Müller die Tagesthemen. „Selbst Boulevardformate der privaten Fernsehsender befolgen diese Grundregel, die zum Einmaleins jeder Journalistenausbildung im ersten Lehrjahr gehört. Dieser Beitrag hat dem Friseurhandwerk und dem Handwerk allgemein schweren Schaden zugefügt.“

 

Eine erste Reaktion hat der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks direkt an die Redaktion der Tagesthemen gerichtet. Von der Art und Weise der Antwort will das Friseurhandwerk weitere Schritte abhängig machen.

Quelle: ZV Newsletter

 
Neue Mode Frühjahr/Sommer 2018
Presse
Donnerstag, 21. Dezember 2017

Neue Frühjahr/Sommer Mode 2018

Das neue Jahr startet mit der neuen Trendkollektion. Eine Vorschau auf die neuen Looks finden Sie in dem Werbemittelkatalog der neuen Frühjahr/Sommer Mode 2018 des Zentralverbandes des deutschen Friseurhandwerks hier .

 
Online-Umfrage "Zusätzlicher Feiertag"
Aktuelles
Montag, 18. Dezember 2017

SPD und CDU in Niedersachsen haben in ihrem Koalitionsvertrag eine deutliche Absichtserklärung für einen weiteren kirchlichen/gesetzlichen Feiertag in Niedersachsen abgegeben. 

Die Unternehmerverbände Niedersachsen (UVN) haben dazu eine Online-Umfrage gestartet, an der Sie hier  teilnehmen können.

 
Modepräsentation Frühjahr/Sommer 2018 - Vorbericht
Aktuelles
Freitag, 15. Dezember 2017

Wie bereits angekündigt findet die Modepräsentation Frühjahr/Sommer 2018 am 4. Februar wieder in der Stadthalle Walsrode statt.

Eintrittskarten können ab sofort bei uns bestellt werden.

Noch kein Weihnachtsgeschenk? Dann schenken Sie dieses Jahr doch friseurige Freude – mit einer Eintrittskarte oder einem Gutschein zur Modepräsentation!

Nutzen Sie dazu einfach das Bestellformular hier

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 6 von 161
unsere_partner.png
Login für Mitglieder