Weiterbildung im Überblick
Perspektiven

Der erfolgreiche Einstieg in den Beruf ist erst der Anfang: Eine Voraussetzung für den beruflichen Erfolg ist es, fachlich auf dem Laufenden zu bleiben und das eigene Fachwissen laufend zu ergänzen, zu vertiefen und an neue Entwicklungen anzupassen. Andere Perspektiven im Berufsleben können sein, sich zu spezialisieren, beruflich voranzukommen oder sich selbstständig zu machen.

Wer internationale Erfahrungen sammeln und im Ausland arbeiten möchte, kann seine Fremdsprachenkenntnisse ausbauen und internationale Qualifikationen erwerben.

Qualifizierung und Spezialisierung
Ständig wechselnde Haarmoden und Styling-Trends, neue Haarpflegetechniken und kosmetische Produkte sowie Veränderungen im Kundenverhalten sind Herausforderungen, denen sich Friseure und Friseurinnen immer wieder neu stellen müssen.

Das Themenspektrum für eine fachliche Anpassungsweiterbildung ist breit und reicht von Frisiertechniken über Kosmetik- und Haarpflegeprodukten bis zu kundenorientiertem Service. Auch wenn sich Friseure und Friseurinnen auf Einsatzgebiete spezialisieren möchten, finden sie in Bereichen wie Damen- oder Herrenfrisuren und Visagistik entsprechende Angebote.

Aufstieg und Studium
Wer sich das Ziel gesetzt hat, beruflich voranzukommen, kann ebenso aus einer Palette an Angeboten zur Aufstiegsweiterbildung auswählen. Naheliegend ist es, die Prüfung zum Friseurmeister bzw. zur Friseurmeisterin oder als Meisterassistent/in für Kosmetik im Friseurhandwerk abzulegen.

Damit nicht zu viel Zeit auf der Strecke bleibt, werden Vorbereitungslehrgänge auf Weiterbildungsprüfungen teilweise auch in Form von E-Learning/Blended Learning angeboten. Hier lernen die Teilnehmer/innen jedoch nicht ausschließlich alleine am Computer. Während des Lehrgangs stehen sie in der Regel in Kontakt mit einem Dozenten, der für inhaltliche und technische Fragen zur Verfügung steht.

Friseure und Friseurinnen, die eine schulische Hochschulzugangsberechtigung besitzen, können studieren und beispielsweise einen Bachelorabschluss im Bereich Maskenbildnerei erwerben. Unter bestimmten Voraussetzungen ist übrigens auch ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung ein Studium möglich.

Weitere Informationen: Synoptische Darstellung der in den Ländern bestehenden Möglichkeiten des Hochschulzugangs für beruflich qualifizierte Bewerber ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung auf der Grundlage hochschulrechtlicher Regelungen

Existenzgründung
Wer sich selbstständig machen möchte, kann z.B. einen eigenen Betrieb des Friseurhandwerks eröffnen. Hierfür ist in diesem zulassungspflichtigen Handwerk eine Eintragung in die Handwerksrolle erforderlich.

Weiterbildung Anpassung
Friseurhandwerk - Fachfortbildung
Haarpflege, Schnitt-, Frisier- und Färbetechniken, Haararbeiten
Friseurkosmetik, Farb-, Stil- und Typberatung
Kosmetikhandwerk
Visagistik - Fachfortbildung
Hand- und Nagelpflege, Nageldesign
Waren-, Produkt- und Verkaufskunde - Drogerie, Parfümerie, Kosmetik, Körperpflege
Betriebswirtschaftliche Fachfortbildung - sonstige Branchen/Zielgruppen
Kundenorientierter Service, Kundenbindung
Betriebliches Aus- und Fortbildungswesen - sonstige Fachfortbildung
Verkaufstraining - spezielle Produkte, Dienstleistungen und Anwendungsbereiche
Haut- und Körperschmuck, Bodypainting
EDV-Anwendungen - sonstige Branchen und Wirtschaftszweige
Weiterbildung Aufstieg
Friseurmeister/Friseurmeisterin
Fach- und Betriebswirte/-wirtinnen, Fachkaufleute
Fachkaufmann/Fachkauffrau in der Handwerkswirtschaft
Sonstige Aufstiegsweiterbildungen
Betriebsassistent/Betriebsassistentin im Handwerk
Meisterassistent/Meisterassistentin - Kosmetik im Friseurhandwerk
Salonservice-Manager

Hochschulbildungsgänge
Maskenbildner/Maskenbildnerin (Hochschule)
Kosmetologe/Kosmetologin
Bühnen- und Kostümbildner/Bühnen- und Kostümbildnerin
 
unsere_partner.png
Login für Mitglieder